Bundesligafinale Luftgewehr 2012 / Bundesligafinale Luftgewehr 2011 / Bundesligafinale Luftgewehr 2010 / Bundesligafinale Luftgewehr 2009 / Bundesligafinale Luftgewehr 2008 / Bundesligafinale 2007 / Bundesligafinale 2006      Deutscher Meister 2007

Bundesligafinale Luftgewehr 2007

F I N A L E

Der Bund München : Post SV Plattling 2 : 3

Das Finale im Luftgewehr war das Sahnehäubchen für das Sportfest
in der Paderborner Maspernsporthalle.

Barbara Lechner   Sylvia Aumann
 
399   392


Wie ein Tornado wirbelte Barbara Lechner ihre Gegnerin Sylvia Aumann durcheinander.
Nach weniger als 18 Minuten standen bei
Barbara Lechner 399 Ringe zu Buche.
Durch eine 97er Startserie Ihrer Gegnerin war der Einzelpunkt an Position 1 gesichert.

Matthew Emmons   Joachim Vogl
 
398   390


An Position 2 zog Matthew Emmons in einer ruhigen und souveränen Weise seinen Wettkampf durch und holte mit 398:390 Ringen gegen Joachim Vogl den zweiten Einzelpunkt für Plattling.

Mario Knögler   Simone Legl
 
393   388


Mario Knögler machte an Position 3 ungefährdet mit 393 : 388
den Einzelpunkt für den Bund München gegen Simone Legl.

Norbert Ettner   Franz Schreiner
 
395   388


Norbert Ettner tat es seinem Mannschaftskollegen
Mario Knögler gleich und siegte für den Bund an
Position 4 ungefährdet mit 395:388 Ringen gegen
Franz Schreiner. Traraaaahh es stand 2:2.
Die Stimmung bei den Mannschaften und erst Recht
bei den vielen Fans war auf dem Siedepunkt angekommen,


weiiilll ......

es an Position 5 zu einem Drama kam. Karin Steinbauer, auf Seiten von Plattling, lag am Ende der dritten Serie einen Ring hinter Frank Dobler. Durch ihr schnelleres Schießen erhöhte sie den Druck und es kam zum Gleichstand. Karin beendete ihren Wettkampf mit 390 Ringen als Frank noch 2 Schüsse durchziehen musste.
Allein die Stimmung, die Spannung und Energie die im Raum lag reichte aus um die Soundanlage zu betreiben.

 

Sie sorgte dafür, dass Frank Dobler mit den wohl bekanntesten Mundharmonikaklängen eines Westernfilmes („Spiel mir das Lied vom Tod“) auf seinen schwersten Schüssen begleitet wurde.
Der vorletzte Schuss fiel,.....
und er zeigte die für Frank wichtige rote Farbe (10).
Dann stand er bevor, der letzte Schuß.
Frank legte an zielte, zielte, zielte und .... er setze ab.
Die Geräuschkulisse um ihn herum stieg ins schier unermessliche,
die Musik, die Fans, die eigenen Gedanken,
dann anlegen, zielen, abwarten, zielen, der Schuß bricht und dann .... ....die Anzeige ist GELB.

 


Der Jubel der Plattlinger Fans entlud sich in

einem Freudensturm, insbesondere bei den

Plattlinger Damen, die sich vorher

wie 3 scheue, neugeborene Kaninchen

aneinander kuschelten
und hofften,

dass der „böse“ Frank nichts schlimmes macht.

F I N A L E - ERGEBNISSE

Der Bund München   2 : 3   Post SV Plattling
Sylvia Aumann 392 0 : 1 399 Barbara Lechner
Joachim Vogl 390 0 : 1 398 Matthew Emmons
Mario Knögler 393 1 : 0 388 Simone Legl
Norbert Ettner 395 1 : 0 388 Franz Schreiner
Frank Dobler 389 0 : 1 390 Karin Steinbauer



Die Szenen nach dem Sieg für Plattling kann sich jeder vorstellen der selbst Sport treibt

und einen besonders engen und vielleicht auch unerwarteten Sieg eingefahren hat.

Deshalb möchte ich dazu nur ein paar Bilder zeigen die für sich selbst sprechen.

nach oben

Zurück